Download | AGBs | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
VORAUSSETZUNGEN, UM EIN AU-PAIR AUFZUNEHEMEN

Die Umgangssprache in der Familie ist Deutsch.

Mindestens ein Kind unter 18 Jahren
lebt in der Familie.

Familienanbindung muss gewährleistet sein. Wichtig ist z.B.die Teilnahme an den Familienmahlzeiten oder gemeinsame Freizeitunternehmungen.

Eigenes Zimmer (abschließbar, beheizbar und ausreichend möbliert) im Haus oder Wohnung Ihrer Familie. Mitbenutzung der sanitären Einrichtungen der Familie.

Aufenthaltsdauer: mindestens 6 Monate, maximal 12 Monate

Mithilfezeit maximal 6 Stunden täglich bzw. 30 Wochenstunden inkl. Babysitting abends.

Freizeit: mind. 1,5 zusammenhängende  freie Tage  pro Woche, mindestens einmal pro Monat an einem Wochenende. Gewährung von mindestens 4 freien Abenden pro Woche.

Urlaub: 4 Wochen während eines 12 monatigen Aufenthaltes bzw. 2 Tage pro Monat bei kürzeren Aufenthalten

Tätigkeiten des Au-Pairs:  Kinderbetreuung, Mithilfe im Haushalt, Zubereiten kleiner Mahlzeiten, bringen/abholen der Kinder zu/von Schule, Kindergaten etc., Babysitting

Versicherung: Übernahme der Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung durch die Gastfamilie (ca.35,- bis 40,- € pro Monat). Wird versäumt die Versicherung ab zu schließen trägt die Gastfamilie sämtliche anfallenden Kosten.

Kündigungsfrist für beide Seiten mindestens 2 Wochen. Die Vertragsauflösung erfolgt schriftlich. In jedem Fall muss die Agentur sofort benachrichtigt werden.

Kontakt zur Agentur. Die Gastfamilie ermöglicht dem/der Au-Pair jederzeit, die betreuende Agentur telefonisch zu erreichen. Die Agentur ist grundsätzlich Ansprechpartnerin für alle die Vermittlung und den Aufenthalt betreffenden Fragen. Sie steht Au-Pair und Gastfamilie während des gesamten Aufenthaltes zur Verfügung

Vermittlungsdauer  kann sehr unterschiedlich sein und kann ca. 4 bis 12 Wochen in Anspruch nehmen (abhängig vom Herkunftsland des/der Au-Pair und der Bearbeitungsdauer des Visaantrags bei den Behörden). Munichaupair kann auf diese Bearbeitungszeit keinen Einfluss nehmen.

Ein Telefonat der Gastfamilie mit dem/der zukünftigen Au-Pair zur Entscheidungsfindung wird von munichaupair ausdrücklich empfohlen. Dabei können Sprachkenntnisse und Motivation des/der Bewerber/in überprüft werden und offene Fragen angesprochen werden.

Kommt Ihr zukünftiges Au-Pair nicht aus der EU: muss das Au-Pair ein Au-Pair Visum beantragen. Dazu benötigt es entweder einen Au-Pair Vertrag. Dieser wird von munichaupair erstellt. Nach der Einreise muss das Visum verlängert werden.


Au-Pairs aus der EU : müssen lediglich bei der Gemeinde angemeldet werden und innerhalb der ersten 3 Monate eine Aufenthaltserlaubnis EU beantragen. Au-Pairs aus Rumänien und Bulgarien dürfen frei nach Deutschland einreisen, müssen jedoch beim zuständigen Arbeitsamt eine Arbeitsgenehmigung beantragen. Dafür müssen sie über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen und dies gegebenenfalls auch nachweisen können.

Wir sind für Sie da: Munichaupair bietet Ihnen alle Informationen über notwendige Behördengänge, Versicherungen, Sprachschulen, IYTC–Ausweis für Ihr Au-Pair, sowie Hilfe bei Fragen und Konflikten. Außerdem veranstaltet munichaupair mindestens 4 Au-Pair-Treffen pro Jahr in München. Durch Kooperation mit anderen Agenturen bundesweit können auch Au-Pairs, die nicht im Münchner Raum vermittelt sind, an Treffen anderer Organisationen teilnehmen.