Download | AGBs | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
DAS KANN IHR AU-PAIR VON IHNEN ERWARTEN

Eigenes Zimmer: abschließbar, beheizbar und ausreichend möbliert, Fenster mit Tageslicht, Mindestgröße 8qm  im Haus oder der Wohnung Ihrer Familie. Mitbenutzung der sanitären Einrichtungen der Familie.

Familienanbindung: Ein Au-Pair ist  ein Familienmitglied auf Zeit und sollte auch so behandelt werden wie eine große Tochter / ein großer Sohn. Wichtig dafür sind vor allem gemeinsame Mahlzeiten sowie gemeinsame Unternehmungen mit der Gastfamilie.

Taschengeld:  mindestens 260,-€ /Monat.  Auch während des Urlaubs hat das Au-Pair Anspruch auf das Taschengeld. Eine durch die Gastfamilie zu verantwortende geringere Arbeitszeit rechtfertigt keine Kürzung des Taschengeldes. Taschengeldfortzahlung im Krankheitsfall bis zum Auslaufen des Vertrags, jedoch längstens 6 Wochen

Ein Urlaubsanspruch von 2 Werktagen pro vollem Beschäftigungsmonat muss gewährt werden. Sonntage gelten nicht als Urlaubstage

Freizeit: mindestens 1,5 zusammenhängende freie Tage pro Woche. Gesetzliche Feiertage sind grundsätzlich frei oder werden durch Freizeit ausgeglichen.

Möglichkeit zur freien Religionsausübung

Sprachkurs: er ist wichtiger Bestandteil des Au-Pair Programms und das Au-Aupair sollte durch die Gastfamilie beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützt werden. Die Gastfamilie ist verpflichtet, 50,-€ /Monat zum Sprachkurs dazu zu bezahlen. Durch das Erlernen der Sprache kann sich das Au-Pair leichter integrieren und die Verständigung innerhalb der Gastfamilie, und vor allem mit den Kindern, klappt schneller.  

Förderung der Teilnahme der/des Au-Pairs an kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen sowie die dazu notwendige Mobilität.

Ticket öffentlicher Nahverkehr